Tag-Archiv für 'volker-heidel'

Bundesweite Polizeiaktion gegen führende Neonazis

Bundesweit führt die Polizei eine Aktion gegen führende Neonazis durch. In Hannover sind die FAP Führer Volker Heidel, Siegfried Müller und auch Jörg Rokahr in Döhren betroffen. Heidel wird kurzzeitig inhaftiert.

FAP Gauführer bei Aufmarsch der Wiking Jugend

Der FAP „Gauführer“ Volker Heidel nimmt an einem Aufmarsch der Wiking Jugend in Fulda bzw. Fladungen in der ersten Reihe teil.

FAP Sprühereien im Zoo Viertel

In der Nacht auf den 13. September wird der FAP Kreisvorsitzende Volker Heidel im Zoo Viertel beim Sprühen der Parole „Ausländer raus! Wählt FAP!“ von der Polizei erwischt und nach einer Verfolgungsjagd im Auto festgenommen.

Rassistische Parolen geschmiert, FAPler erwischt

In verschiedenen Stadtteilen werden im September rassistische Parolen geschmiert. Die Polizei erwischt Volker Heidel, den Landesvorsitzenden der FAP, auf frischer Tat.

FAP Gründung verhindert

Die Gründung eines Landesverbandes der Freiheitlichen Arbeiterpartei (FAP) unter maßgeblicher Beteiligung der, seit einem halben Jahr, verbotenen ANS/NA misslingt. 300 AntifaschistInnen blockieren das Lokal und die 30 Nazis inklusive einer Gruppe Naziskins aus Hannover um Mario Jacob, müssen unverrichteter Dinge wieder abziehen. Nicht anwesend ist Volker Heidel, „Gaubeauftragter“ der NSDAP/AO. Er sitzt seit 1982 für zwei Jahre und neun Monate in Haft. Grund ist die „Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung“ sowie weitere Straftaten.

Gefängnis für VSBD Gründer

Im Dezember wird Volker Heidel (Gründer der inzwischen verbotenen VSBD Hannover) zu einem Jahr Haft wegen „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ als Mitglied einer verfassungsfeindlichen Organisation verurteilt.

Naziführer stellt sich der Polizei

Nach ca. einem Monat Fahndung stellt sich Volker Heidel im Dezember in Begleitung seines Anwalts der Polizei. Bei Heidel wurde im November eine Hausdurchsuchung durchgeführt seitdem war er untergetaucht.

Hausdurchsuchung wegen Propagandamaterial

Im November führt die Polizei eine Hausdurchsuchung in Hannover durch, bei der umfangreiches faschistisches Propagandamaterial sicher gestellt wird. Ziel der Durchsuchung ist Volker Heidel, nach dem die Fahndung eingeleitet wird.

Gründung der VSBD in Hannover

Volker Heidel gründet in Hannover den Kreisverband der Volkssozialistischen Bewegung Deutschlands / Partei der Arbeit (VSBD/PdA, kurz VSBD).

Nazi wegen Sprengstoffanschlag verurteilt

Zum Ende des Jahres wird der Nazi Volker Heidel wegen seiner Beteiligung an dem Anschlag auf das Amtsgericht in Hannnover festgenommen und zu 10 Monaten Haft wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verurteilt. 1980 kommen noch 12 Monate wegen Verbreitung von NS-Symbolen, Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhass hinzu.