Tag-Archiv für 'udo-w-reinhardt'

AfD beteiligt sich an Wahlen

Bei der Europawahl bekommt die rechtsliberale und -populistische Alternative für Deutschland (AfD) mit 23.741 Stimmen 5,8 % in der Region Hannover.
Bei der Wahl zum/zur RegionspräsidentIn tritt die Lehrerin Anke Tischler aus Springe für die AfD an. Sie bekommt in der gesamten Region 19.279 Stimmen und somit ein Wahlergebnis von 4,6 %. Spitzenwerte erreicht sie in Springe (6,4 %) und in Lehrte (5,8 %) während Wahlergebnisse in Hemmingen (3,5 %) und Gehrden (3,3 %) am unteren Ende liegen.

Die Wahlparty der Partei findet in der Kneipe Ständige Vertretung am Aegi statt. Unter den mehr als 50 Anwesenden feiern nicht nur Kandidatin Tischler und AfD-Regionsvorsitzender Andreas Koch, sondern auch der in rechten Kreisen umtriebige Udo W. Reinhardt.

RechtspopulistInnen pro Meinungsfreiheit

Ca. 40 Personen versammeln sich in der Innenstadt von Hannover zu einer Kundgebung „pro Meinungsfreiheit“. Sowohl die Kundgebung als auch der anschliessende Trauermarsch gleichen einem Trauerspiel mit dem gegen die Entlassung von Thilo Sarrazin aus dem Vorstand der Bundesbank protestiert werden soll.

Organisiert wurde die Aktion aus dem Kreis der rechtspopulistischen Wählervereinigung Wir für Hannover (WfH). So stellte WfH mit ihrem Vorsitzenden Rainer Zenker und dem WfH-Ratsherr Jens Böning die Redner auf der Abschlusskundgebung. In der letzten Zeit fiel letzterer im Rat durch Stimmungsmache gegen unabhängige Jugendzentren und die Verharmlosung rechter Gewalt auf. Kein Wunder, dass sich auch der in rechten Kreisen aktive Udo W. Reinhard an der Aktion beteiligt.
Dass Sarrazin mit seiner rassistisch, chauvinistisch und biologistisch aufgeladenen Stimmungsmache als Vorbild für WfH gut macht, wurde bereits klar, als schon kurz nach der angefangenen Debatte um seine Thesen, eine Grafik mit dem Wortlaut „Das Eis ist gebrochen – Danke Thilo S.“ auf der Homepage von WfH auftauchte.

OMV stellt Besetzung für CDU-Infotisch

Am täglichen CDU-Infostand am Kröpcke stellt heute die OMV die Besetzung. Auffällig hierbei ist, dass der Kreisvorsitzende Felix Schecke nebst Gattin und Gesinnungskameraden insgesamt eher durch bloße Untätigkeit auffallen. Eine freundliche Begrüßung nebst Plausch, hat er dagegen für den in rechten Kreisen durch seine äußerste Umtriebigkeit auffälligen Udo W. Reinhardt parat.

Geld aus Hannover für Junge Freiheit Verlag

In Kirchzarten (Baden-Würtemberg) wird die Junge Freiheit Verlag GmbH gegründet. Gesellschafter der GmbH ist u.a. Udo W. Reinhard aus Hannover mit einer Einlage von 4.000 DM.