Tag-Archiv für 'terroritorium'

Terroritorium-Sänger bei Konzert in Dannenberg

Auf einem Konzert in Dannenberg (Niedersachsen) trägt der Sänger von Terroritorium rechte Balladen vor.

Terroritorium spielen in Thüringen

Bei einer „Kundgebung mit Musik“ in Hildburghausen (Thüringen) spielen Terroritorium aus Hannover zusammen mit den Nazibands Nahkampf, Confident of Victory, Terrorsphära und Nordglanz.
Als Redner treten Axel Michaelis (Geschäftsführer NPD Bayern), Patrick Schröder (NPD-Nachwuchsfunktionär aus Bayern und Betreiber der Nazimodemarke Ansgar Aryan) und Tommy Frenck auf. Letzterer ist eine zentrale Person des ausrichtenden Bündnis Zukunft Hildburghausen.

Konzert mit Terroritorium

Im März tritt die Rechtsrockband Terroritorium aus Hannover bei einem Konzert in Schönebeck (Sachsen-Anhalt) auf.

Naziband bei Kleingartenverein

In der Gaststätte eines Kleingartenvereins in Braunschweig treten neben Terroritorium aus Hannover die Nazibands Söhne Germaniens (Sachsen-Anhalt) und als „Solokünstler“ Rene Schulze von der Band Last Riot auf. An dem Konzert, das von der lokalen Aktionsgruppe 38 organisiert wurde, nahmen rund 80 Personen teil.

Terroritorium im Landkreis Wolfsburg

Bei einem Nazikonzert in Klein Biewende im Landkreis Wolfsburg spielt neben Commieknockers (vermutlich Sachsen-Anhalt), Sleipnir (Nordrhein-Westfalen) und Last Riot (Sachsen-Anhalt) auch die Naziband Terroritorium aus Hannover vor ca. 120 BesucherInnen.

Terroritorium spielen bei Sommersonnenwende

Die Naziband Terroritorium aus Hannover spielt zusammen mit Cherusker, Das letzte Aufgebot (Schleswig-Holstein) und Unfinished Business im Rahmen einer Sommersonnenwendfeier auf dem Hof des NPD Mitglieds Joachim Nahtz in Eschede bei Celle. 260 BesucherInnen besuchten die „Solidaritäts- und Spendenveranstaltung“ für Nazis, deren Autos während der diesjährigen Naziaufmarsches am 1. Mai in Hamburg zu Schaden gekommen waren.

Rechtes Konzert in Kiel mit Beteiligung aus Hannover

Ein geplantes Rechtsrockkonzert mit V-Punk und Terroritorium aus Hannover in Kiel wird durch antifaschistische Proteste verhindert.

Rechtsrockkonzert in Hamburg

Zusammen mit anderen Nazibands soll Terroritorium aus Hannover bei einem Konzert im Kino von Jürgen Riegers in Hameln auftreten. Die Durchführung des, von Marcus Winter (Nationale Offensive Schaumburg) konspirativ organisierten Konzerts „in Niedersachsen“ wird vom Verwaltungsgericht Hannover verboten. In Hamburg wird ein Ausweichort für das Konzert gefunden.

Terroritorium spielen in Dänemark

Bei einem Konzert in Dänemark treten Terroritorium aus Hannover zusammen mit den Bands Thrima (D), D.N.A (D), Ostfront (D) vor 150 Menschen aus Deutschland, Dänemark und Österreich auf.

Norfront und Terroritorium spielen in Tespe

In Tespe (Niedersachsen) spielen die hannoverschen Rechtsrockbands Terroritorium und Nordfront zusammen mit Einherjer und Underground Rebels vor ca. 250 bis 300 TeilnehmerInnen im Schützenhaus. Die Veranstaltung war als „Geburtstagsfeier mit Livemusik“ angekündigt.