Tag-Archiv für 'stammtisch-nationaler-kraefte'

Stammtisch Nationaler Kräfte in Laatzen

Der Stammtisch Nationaler Kräfte findet, konspirativ organisiert, in der Gaststätte Hubertus in Laatzen statt. Über einen Schleusungspunkt auf dem Parkplatz eines Fast-Food Restaurants werden die TeilnehmerInnen zu dem Ort geleitet.
Für die Betreiber ein ganz normaler Abend, denn über den politischen Hintergrund der Gäste herrschte bis zuletzt Unkenntnis. In der Einladung hieß es

„Aufgrund der Problematik für uns als Nationalisten im Großraum Hannover Räumlichkeiten für Veranstaltungen zu finden, bitten wir euch zur Veranstaltung politisch neutral gekleidet zu erscheinen!“

und

„Wir zweifeln an der geistigen Reife von Leuten, die ihr Rechtsrockgroupie-Erscheinungsbild aufgrund der derzeitigen Lage nicht ablegen können.“

Während die eigenen Kameraden zu seriösem Auftreten gemahnt werden, gehen die OrganisatorInnen ganz und gar nicht seriös vor. Denn die Veranstaltung wurde mit dem Auftritt eines Ritterkreuzträgers beworben, der als „blutjunger Soldat“ in Afrika stationiert war. Pikanterweise wurde der angekündigte Referent bis zuletzt über die politischen Hintergründe im Unklaren gelassen und lehnte die Einladung ab, weil ihm die Sache suspekt war. Mit dem Auftritt des Ritterkreuzträgers wurde trotzdem weiter geworben.
Bei den monatlich stattfindenden Stammtischen, werden Termine ausgetauscht, aber auch Strategien und Aktionen besprochen. Der Stammtisch wird von der NPD Hannover und parteifreien Nazis organisiert.

Sonderparteitag der NPD Niedersachsen in Seelze

Im Landgasthof zum Deutschen Hause in Seelze-Dedensen findet erneut eine Veranstaltung der NPD Niedersachsen statt. Bei dem Sonderparteitag des Landesverbands wird die Landesliste für die kommende Bundestagswahl aufgestellt. Dazu sind 40, auch gewalttätige, Neonazis aus Hannover und ganz Niedersachsen angereist.
Das Treffen wurde konspirativ organisiert. Auch NPD Mitgliedern war der Tagungsort vorher nicht bekannt und wurden zu einem Schleusungspunkt auf der Autobahnraststätte Garbsen gelotst und von hier aus gemeinsam nach Seelze geleitet. Das Vorgehen hat Erfolg und die Polizei trifft erst nach Beendigung des Parteitages ein und kontrolliert anwesende JournalistInnen, die zuvor von den NPD Leuten bedroht wurden.
Der Landgasthof stellte in der Vergangenheit bereits mehrmals seine Räumlichkeiten für Veranstaltungen der NPD aber auch für die Treffen des Stammtisch Nationaler Kräfte (SNK) zur Verfügung.
Nach dem Parteitag verständigen sich alle Parteien im Stadtrat von Seelze darauf eine Resolution gegen Rechtsextremismus zu verabschieden. Lediglich der Abgeordnete des Bürgerforum Seelze und ehemalige Republikaner Harald Scupin kündigt an die Resolution abzulehnen.

SNK-Schleusungspunkt am Zoo

Von einem Schleusungspunkt an einer Tankstelle in Nähe des Zoos werden Autos zum Stammtisch Nationaler Kräfte weitergeleitet.

Kein Stammtisch in Bemerode

Der Stammtisch Nationaler Kräfte (SNK) muss vorzeitig beendet werden, als der Wirt der Bemeroder Gaststätte die TeilnehmerInnen vor die Tür setzt.

Nazi-Stammtisch in Langenhagen

In der Gaststätte Bierbrunnen in Langenhagen nehmen 40 Nazis am Stammtisch Nationaler Kräfte teil. Bereits 2005 führte das Nationale Bündnis Region Hannover in dieser Gaststätte eine Veranstaltung mit 70 TeilnehmerInnen durch.

SNK bei Hannover 96

Der Stammtisch Nationaler Kräfte tagt im Vereinsheim von Hannover 96. „Nicht zum ersten Mal“ wie die Pressesprecherin des Verfassungsschutzes Niedersachsen auf Nachfragen der Presse einräumt. Redner bei der Veranstaltung sind Thomas „Steiner“ Wulf und Jürgen Rieger.