Tag-Archiv für 'nsdap-ao'

Nazis in Seelze festgenommen

Vier Neonazis (drei Männer, eine Frau) im Alter zwischen 16 und 24 Jahren werden in Seelze von der Polizei festgenommen. Ihnen wird die Schändung des jüdischen Mahnmals in Ahlem vorgeworfen. Zwei von ihnen wollten sich mit der Tat in der Naziszene etablieren.

Anschlag auf Mahnmal in KZ Gedenkstätte

In der Nacht auf den 10. April, kurz vor der Gedenkveranstaltung zum 57. Jahrestages der Befreiung des KZ-Außenlagers in Ahlem, wird das dortige Mahnmal für die zu Tode gekommenen Häftlinge mit Naziparolen und -symbolen besprüht. An Wänden um das Mahnmal werden Plakate der NSDAP/AO angebracht.
Das 1994 errichtete Mahnmal war vor einigen Jahren schon einmal beschmiert worden, damals allerdings nicht mit ausdrücklich antisemitischen Parolen.

FAP Gründung verhindert

Die Gründung eines Landesverbandes der Freiheitlichen Arbeiterpartei (FAP) unter maßgeblicher Beteiligung der, seit einem halben Jahr, verbotenen ANS/NA misslingt. 300 AntifaschistInnen blockieren das Lokal und die 30 Nazis inklusive einer Gruppe Naziskins aus Hannover um Mario Jacob, müssen unverrichteter Dinge wieder abziehen. Nicht anwesend ist Volker Heidel, „Gaubeauftragter“ der NSDAP/AO. Er sitzt seit 1982 für zwei Jahre und neun Monate in Haft. Grund ist die „Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung“ sowie weitere Straftaten.

Nazi wegen Sprengstoffanschlag verurteilt

Zum Ende des Jahres wird der Nazi Volker Heidel wegen seiner Beteiligung an dem Anschlag auf das Amtsgericht in Hannnover festgenommen und zu 10 Monaten Haft wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verurteilt. 1980 kommen noch 12 Monate wegen Verbreitung von NS-Symbolen, Volksverhetzung und Aufstachelung zum Rassenhass hinzu.