Tag-Archiv für 'junge-freiheit'

Homophobe Online Petition aus Langehagen

Gerriet Kohls aus Langenhagen ist Initiator einer Online-Petion gegen die Aufnahme von Aufklärung über sexuelle Vielfalt in den Lehrplan in Niedersachsen. Diese Änderung des Lehrplans wird als „Beeinflussung der sexuellen Orientierung“ gesehen und soll verhindert werden. Für eine ähnliche Petition in Baden-Würtemberg machten AbtreibungsgegnerInnen, evangelikale Christen, AfD AnhängerInnen und Neonazis mobil.

Initiator Kohls ist heute politisch aktiv bei den Freien Wählern (FW) und trat für diese als Europarlamentskandidat an. Bis 2012 war er Vorsitzender der CDU Kaltenweide und verließ die Partei im Streit. Einer der Gründe dürfte das Setzen von Links zu revisionistischen Internetseiten auf der Homepage der CDU gewesen sein. Auf der privaten Homepage des Ex-Polizisten findet sich u.a. ein Link zur neurechten Wochenzeitung Junge Freiheit.

Veranstaltung mit Björn Clemens

Bei einer Veranstaltung von Pro Hannover in Langenhagen tritt neben dem Burschenschaftler und Pro Hannover-Mitglied Björn Tute auch Björn Clemens auf. Clemens ist langjähriger Führungskader der Republikaner und Mitglied der Burschenschaft Rheinfranken, Gießen und hatte bereits Auftritte bei Veranstaltungen der NPD. Tute und Clemens schreiben beide Texte für die rechte online-Zeitschrift Freie deutsche Zeitung.

Verbindungsstudenten in der Jungen Freiheit

Maximilian Zieseniß (Landsmannschaft Niedersachsen) lässt sich von der extrem rechten Wochenzeitschrift Junge Freiheit interviewen. In dem Artikel kommt auch Daniel Buljevic (Burschenschaft Germania) zu Wort; die Germania stellt der Zeitschrift außerdem Bildmaterial zur Verfügung.

Geld aus Hannover für Junge Freiheit Verlag

In Kirchzarten (Baden-Würtemberg) wird die Junge Freiheit Verlag GmbH gegründet. Gesellschafter der GmbH ist u.a. Udo W. Reinhard aus Hannover mit einer Einlage von 4.000 DM.