Tag-Archiv für 'freie-kräfte-hannover-umland'

Wegen Angriff auf Schüler vor Gericht

Die bekannten und vorbestraften Neonazis Patrick Heise und Christian Warnecke (Wunstorf) werden wegen „gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung“ und „Sachbeschädigung“ zu mehrmonatigen Freiheitsstrafen verurteilt. Sie hatten zusammen mit anderen Neonazis in der Neujahrsnacht 2009/10 einen Schüler am Kröpcke angegriffen. Bei Warnecke, als Heranwachsenden, wird die Strafe zur Bewährung ausgesetzt. Er muss allerdings 800 € Geldstrafe zahlen. Heise bekommt acht Monate Freiheitsentzug, da er bereits auf Bewährung ist.
Nicht nur vor Gericht sind die beiden bekannt: Warnecke ist Anführer der Freien Kräfte Hannover-Umland (vorher Autonome Nationalisten Wunstorf) und Heise gehört zum Zusammenhang der Gruppe Besseres Hannover.

Neonazis wegen Angriff auf Journalisten verurteilt

Ende Juli/Anfang August werden Christian Warnecke und Robert Janzick vor dem Amtsgericht Hannover für den Angriff auf einen Journalisten in Wolfsburg zu jeweils sechs Monaten Haft wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung verurteilt. In beiden Fällen wird die Strafe zur Bewährung ausgesetzt, da der eine zugab den Pressemann geschubst zu haben und beim Anderen, aufgrund seiner Reifeverzögerung, das Urteil nach Jugendstrafrecht gesprochen wird.
Der Haupttäter Warnecke ist durch Verurteilungen wegen Körperverletzungen und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen kein Unbekannter vor Gericht. Bei ihm handelt es sich um den Anführer der Freien Kräfte Hannover-Umland (vorher Autonome Nationalisten Wunstorf). Auch Janzick ist bereits durch Teilnahme an Naziaktionen im Umfeld der Gruppe Besseres Hannover aufgefallen. Beide nehmen bundesweit an Aufmärschen teil. Unterstützt werden werden beide durch zahlreiche Neonazis, die den Prozess besuchen. Unter ihnen befindet sich der Vorsitzende der NPD Hannover.

Naziangriff an Neujahr

Gegen 1.30 Uhr wird ein linker Jugendlicher von einer Gruppe Nazis aus dem Umfeld der Freien Kräfte Hannover-Umland und Mitgliedern der Gruppe Besseres Hannover in der U-Bahn Station Kröpcke angegriffen und bis auf den Bahnsteig gehetzt. Erst hier gelingt es mit Hilfe weiterer PassantInnen den Angriff abzuwehren und die Angreifer zu vertreiben. Die Polizei stellt die Personalien von zwei Besseres Hannover-Mitgliedern fest, versäumt es trotz Aufforderung des Angegriffenen das Material der Überwachungskameras der U-Bahn-Station sicherzustellen und auszuwerten. So bleiben die anderen Tatbeteiligten, die ebenfalls zur rechten Szene gehören, unbehelligt.

Neustadt/Rbge.: Nazis vor Gericht

Vor dem Amtsgericht in Neustadt wird gegen Marco Siedbürger und den 19-jährigen Christian Warnecke (Anführer der Freien Kräfte Hannover-Umland, die vorher noch als Autonome Nationalisten Wunstorf auftraten) unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung verhandelt: Sie hatten März diesen Jahres zusammen mit anderen Nazis zwei Linke am Bahnhof in Wunstorf angegriffen. Beide waren in der Vergangenheit durch Gewalttaten in Erscheinung getreten, Siedbürger sitzt zurzeit wegen Körperverletzung in Haft.

Nazis aus Hannover und Nienburg beobachten die Verhandlung.

Autonome Nationalisten in Wolfsburg

Ca. 15 Nazis aus dem Spektrum der Autonomen Nationalisten (AN) aus Hannover und Wunstorf nehmen an einem „nationalen Liederabend“ in Wolfsburg teil. Neben dem musikalischen Teil wurde auf der Veranstaltung auch über den Naziaufmarsch in Bad Nenndorf informiert. Unter den Teilnehmenden aus der Region Hannover sind auch Nazis, die Anfang des Monats bei der Gründung eines Nazi-Museums in Wolfsburg einen Fotografen angegriffen hatte so z.B. Christian Warnecke, Anführer der Freien Kräfte Hannover Umland, die vorher noch als Autonome Nationalisten Wunstorf auftraten.

Nazis aus Hannover in Wolfsburg

Bei Protesten gegen ein geplantes Nazi-Museum von Jürgen Rieger in Wolfsburg werden JournalistInnen aus einer Gruppe von 29 Nazis angegriffen. Unter den Nazis sind Marcel Notdurft, Ronny Damerow, Robert Janzick, Gerrit Fischer und Christian Warnecke aus der Region Hannover. Die Polizei stellt in diesem Zusammenhang die Personalien des 19-jährigen Warneckes aus Wunstorf fest. Er hatte einen Fotografen attackiert und außerdem eine Wasserflasche in Richtung Polizisten geworfen. Er wird dann laufen gelassen.