Tag-Archiv für 'burschenschaft-germania'

Verbindungsstudenten in der Jungen Freiheit

Maximilian Zieseniß (Landsmannschaft Niedersachsen) lässt sich von der extrem rechten Wochenzeitschrift Junge Freiheit interviewen. In dem Artikel kommt auch Daniel Buljevic (Burschenschaft Germania) zu Wort; die Germania stellt der Zeitschrift außerdem Bildmaterial zur Verfügung.

RCDS-Veranstaltung mit Geschichtsrevisionisten

Der CDU-nahe Ring christlich-demokratischer Studenten (RCDS) Hannover – maßgeblich deren Funktionäre Matthias Wehrung, Marvin Mahlert und Adrian Morthorst (ebenfalls Mitglied der Akademischen Verbindung Frisia) – organisiert an der Uni einen Vortrag mit dem Publizisten Franz Uhle-Wettler, der geschichtsrevisionistische Beiträge für einschlägige rechtsextreme Zeitschriften (z. B. Deutsche Stimme, Ostpreußenblatt, Junge Freiheit) und Verlage (z. B. Arndt Verlag, Deutsche Stimme Verlag, Verlagsgemeinschaft Berg) schreibt und in Vorträgen den deutschen Angriff auf die Sowjetunion wiederholt als „Präventivschlag“ bezeichnete und auch sonst um den Mythos der „sauberen Wehrmacht“ bemüht ist. Aufgrund einer Blockade des Raums durch 50 AntifaschistInnen kann der Vortrag nicht an der Uni stattfinden und wird daraufhin ins Haus des Corps Slesvico-Holsatia in der Wilhelm-Busch-Straße verlegt. Hier tut sich dessen Mitglied Marco Schinze-Gerber besonders hervor. An der Veranstaltung nahmen u.a. Mitglieder der Burschenschaft Germania teil, so etwa Sebastian Bajumi. Im selben Monat wird Adrian Morthorst, der 2006 noch auf der Liste Leibniz kandidierte, mit 25 Stimmen für den RCDS in den Studentischen Rat gewählt.

Historiker tritt bei Burschenschaft auf

Die rechte Burschenschaft Germania führt eine Vortragsveranstaltung mit dem Historiker Hans-Georg Aschoff aus Hannover durch, der trotz deutlicher Kritik im Vorfeld vor der Verbindung spricht.

Burschenschafter verklagt AStA

Alexander Bayaumy (Burschenschaft Germania) setzt vor dem Verwaltungsgericht einen Eilantrag durch, der es dem AStA der Uni Hannover verbietet, zur Demonstration gegen den Festkommers am folgenden Tag aufzurufen. Mit allen übrigen beantragten Punkten scheitert Bayaumy jedoch. Der AStA der TU Braunschweig kritisiert in einer Presseerklärung, dass die Entscheidung einem „Maulkorb für die Verfasste Studierendenschaft und seiner demokratisch gewählten Organe“ gleichkomme und ruft seinerseits zur Teilnahme an der Demonstration auf.

Liste Leibniz bei Uni-Wahlen

Bei den Uni-Wahlen kann die Liste Leibniz, deren Spitzenkandidaten auch in diesem Jahr wieder zum größten Teil von der Burschenschaft Germania gestellt werden, ihre Stimmenzahl nahezu verdoppeln. Am Ende reicht es im Studentischen Rat (StuRa) dennoch nur für einen Sitz, der von Tom Krause (Burschenschaft Germania) eingenommen wird.

Rechte Veranstaltung bei Burschenschaft

Bei der Burschenschaft Germania findet ein Vortrag mit dem sich in rechten Kreisen tummelnden General a.D. Franz Uhle-Wettler statt.