Archiv für Mai 2016

Identitäre Hannover verlieren Facebookseite

Die Facebookseite der Identitäten Bewegung Niedersachsen ersetzt im Mai 2016 die Seiten des Identitären Großraums Hannover und der IB Großraum Lüneburg. Die IB Niedersachsen umfasst das Gebiet des gesamten Bundesland sowie Bremen.

Der umtriebige Chef der IB Hannover war im September 2015 bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Seitdem war die Aktivität in Hannover deutlich zurückgegangen.

Hausverbot für Neonazi bei der CDU

Trotz eines laufenden Parteiausschlussverfahrens taucht Dirk Heuer im Mai 2016 beim Parteitag der CDU im Freizeitheim Ricklingen auf. Woraufhin der hannoversche CDU Chef Toepffer ihm Hausverbot erteilt. Heuer geht zunächst, nur um später wiederzukommen, weil ein Anwalt ihm gesagt haben solle, er könne sich dort aufhalten. Dies sorgt für Unruhe im Saal und erst die Polizei kann ihn aus der Veranstaltung entfernen. Die CDU stellt danach Anzeige gegen Heuer wegen Hausfriedensbruchs.

Waffenbestellung aus Uetze

Von einer Adresse in Uetze wird ein Schreckschuss Revolver für 399 € bei der zwielichtigen und rassistischen Waffenverkaufsseite Migrantenschreck bestellt.

Neonazis aus Hannover bei Aufmarsch in Plauen

Hinter dem Transparent „Arbeit, Freiheit, Recht & Zukunft – Kapitalismus bekämpfen! – Nationalen Sozialismus durchsetzen!“ der Freien Kräfte Niedersachsen-Ost (FKNO) beteiligen sich Neonazis aus Hannover am Aufmarsch der Partei III. Weg in Plauen (Sachsen).
Unter dem Namen FKNO nehmen Neonazis aus Gifhorn, Celle und Hannover bundesweit an Aufmärschen teil.