Archiv für November 2007

Naziaufkleber bei Verfolgtenorganisation

Es werden gezielt Neonazi Aufkleber aus dem Raum Celle (von der Bürgerinitiative zur Schließung des „Bunten Haus e.V.“ und von der Neonazi Homepage gloria-victoria) an die Tür des Büros der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der AntifaschistInnen (VVN-BdA) in der Oststadt geklebt. Inhaltlich verantwortlich für beide Motive ist der bekannte Neonazi Christian Worch aus Hamburg.

Schülerinnen in Misburg angegriffen

In Misburg werden zwei alternativ gekleidete SchülerInnen von einer Gruppe Nazis und rechter Jugendlicher angepöbelt, bespuckt und geschlagen. Eins der Mädchen wird dabei am Auge verletzt und zeigt einen ihr bekannten Täter wegen Körperverletzung an. Hier handelt es sich um André K. genannt Kalle.
In der Folgezeit kommt es durch ihn zu einem erneuten Angriff auf sie. Außerdem versucht er sie gezielt einzuschüchtern, damit die Anzeige zurück gezogen wird. Kalle droht ihr „mit 30 Mann“ wiederzukommen. Misburg wird in diesen Kreisen auch als „National befreite Zone“ bezeichnet.

Historiker tritt bei Burschenschaft auf

Die rechte Burschenschaft Germania führt eine Vortragsveranstaltung mit dem Historiker Hans-Georg Aschoff aus Hannover durch, der trotz deutlicher Kritik im Vorfeld vor der Verbindung spricht.