Archiv für Mai 2004

„Exilregierung Deutsches Reich“ gründet sich in Kronsberg

Am Abend treffen sich 26 Männer und Frauen im Parkhotel Kronsberg zur Gründungsversammlung der Exilregierung Deutsches Reich. Versammlungsleiter Norbert Schmittke aus Hildesheim ist der Meinung mit diesem Schritt die „rechtlich unhaltbare Lage unseres Landes umgehend zu korrigieren“. Schmittke, der auch als „Fürstregent Norbert Rudolf aus der Familie Schittke zu Romkerhall“ auftritt, wird wenig später zum Reichskanzler der „Exilregierung“ bestellt.