Archiv für Januar 2003

Gerichtsverhandlung nach Angriff in Engelbostel

Vor dem Amtsgericht Hannover müssen sich vier rechte Jugendliche wegen eines Angriffs auf dem Engelbosteler Osterfeuer 2001 verantworten. In einer Gruppe von bis zu zehn Personen hatten sie einen Mann rassistisch beleidigt, zu Boden geworfen und gemeinschaftlich auf ihn eingetreten und verletzt. Der Anwalt der Angeklagten versucht den rassistischen Hintergrund der Tat zu leugnen. Auch das Gericht will den rechten Hintergrund nicht sehen, während der Beklagte Patrick P. mit Glatze, Bomberjacke und Aufnäher der Band Skrewdriver im Gerichtssaal sitzt. Ebenfalls trägt eine Besucherin ein Sweatshirt mir einer großen 88, dem Zahlencode für „Heil Hitler“.

NPD-Versammlung in Empelde

In einer Empelder Gaststätte treffen sich ca. 20 NPD Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Partei. Erst nachdem das Treffen von AntifaschistInnen militant beendet wird, beginnt eine kritische Berichterstattung: Laut HAZ und NP war die Gaststätte in der Mattfeldstraße wiederholt Treffpunkt für NPD-Versammlungen. In Empelde fanden bereits zwischen 1992 und 1994 regelmäßig Veranstaltungen der Deutschen Liga für Volk und Heimat (DLVH) wie diese im Gemeindehaus Op de Deel statt. Die Presse berichtet auch von einem REP-Treffen Mitte der 90er Jahre.