Archiv für Juli 2000

„Flasche auf deutschem Acker“ zieht Naziangriff nach sich

Gegen 5 Uhr morgens verlässt ein 21jähriger Steinhuder als einer der letzten eine Geburtstagsfeier im Schützenhaus an der Feldmark in Wunstorf-Barne. Zwei Nazis, die sich vor dem Gebäude aufhalten (sie waren am Abend mit einer etwa zehnköpfigen Gruppe aufgelaufen), sehen ihn und beginnen ihn anzupöbeln, weil der Steinhuder zwei Flaschen „auf den deutschen Acker“ gekickt haben soll. Sie greifen ihn an und Benjamin Kiffe schlägt auf ihn ein und würgt ihn. Als das Opfer auf dem Boden liegt tritt André Urbeteit ihm mit Stahlkappenschuhen ins Gesicht.

Das Opfer muss darauf für mehrere Tage in Krankenhaus. Kiffe muss aufgrund dieser Tat eine Haftstrafe absitzen. Er war zuvor wegen des Zeigen eines Hakenkreuzes polizeilich aufgefallen.