Archiv für August 1999

Nazis sorgen für Schlägereien

Auf dem Altstadtfest kommt es vor dem Bobby’s zu Schlägereien, weil junge Nazis migrantische Jugendliche angreifen.
Auch auf dem Schützenfest in Langenhagen sorgen junge Nazis aus Langenhagen für Schlägereien.

Sommer 1999: Nazivorfälle in und um Barsinghausen

1) Eine Gruppe von ca. acht Jugendlichen, unter ihnen auch zwei Nazis sind in Holtensen auf dem Weg zum Treffen der Landjugend. In einem Toto-Lotto Geschäft pöbeln sie zwei nicht-rechte Verkäufer an.

2) Der bekannte Nazischläger Nils Huschke aus Barsinghausen verprügelt einen Jugendlichen im Zug von Haste nach Hannover so stark, dass dieser im Krankenhaus behandelt werden muss.

Leserbrief vom Walstatt-Macher

Oliver Werner, Macher des Nazi-Blatts Walstatt, bekommt einen Leserbrief in der HAZ veröffentlicht, in dem er sich nicht scheut, die größenwahnsinnige Idee einer großen Verbreitung in der Fanszene von Hannover 96 seiner Stammel-“Publikation“ zu äußern.

Skinheads prügeln Obdachlose

Nach dem Gröhlen von Nazi-Liedern in der Kneipe Bobby’s zieht eine Gruppe von Skinheads anschließend in die Innenstadt und schlägt dort auf dem Boden hockende Obdachlose zusammen. Als sie eingreifende Passanten mit Gaspistolen, Teleskopschlägern und Messern attackieren, werden sie von einer Gruppe Türsteher einer nahe gelegenen Diskothek und den Passanten vertrieben.

Nazis greifen Kneipe an

Nach Verlassen der Altstadtkneipe Bobby’s greift eine etwa zehnköpfige Gruppe Naziskins die als Schwulentreff bekannte Kneipe „Cafe Konrad“ an.

Wunstorf: Neonazis provozieren bei Antifa-Demo

Bei einer antifaschistischen Demonstration in Wunstorf kommt es zu Auseinandersetzungen mit am Rande provozierenden und fotografierenden, sowie filmenden Neonazis. Unter ihnen ist auch Dirk Heuer aus Hannover.